Home   |   Impressum   |  Datenschutzerklärung 

es geht auswärts

 Volleyballerinnen des 1. VC und SV 1860 in der Favoritenrolle

veröffentlicht am 17.02.2018

Die Volleyballerinnen des 1. VC Minden um ihren Trainer Manfred Schwarz wollen bei BW Aasee II punkten. MT- - © Foto: Astrid PlaßhenrichDie Volleyballerinnen des 1. VC Minden um ihren Trainer Manfred Schwarz wollen bei BW Aasee II punkten. MT- (© Foto: Astrid Plaßhenrich)

Minden (apl). Die klassenhöchsten Volleyballteams aus Minden treten an diesem Wochenende allesamt auswärts an: Die Oberliga-Männer des 1. VC reisen am Samstag zum Tabellennachbarn TuS Iserlohn. Ebenfalls am Samstag spielen die Verbandsliga-Frauen des SV 1860 bei BW Sande II. Die VC-Frauen schlagen einen Tag später bei BW Aasee II auf.

Jan Frohne ist vor dem Gastspiel im Märkischen Kreis zuversichtlich: „Iserlohn hat einen starken Angreifer. Wenn wir den in Griff bekommen, haben wir gute Chancen dort zu gewinnen“, sagt der Trainer der Mindener Oberliga-Männer. Allerdings muss Frohne auf seinen Kapitän Maximilian Tischler verzichten, der privat in der Schweiz weilt.

Die VC-Frauen stehen beim Tabellenvorletzten Aasee in der Pflicht. Denn der hat in dieser Saison erst dreimal gewonnen. Dazu stimmt der glatte 3:0-Sieg aus dem Hinspiel zuversichtlich. Nur im zweiten Satz mussten sich die Mindenerinnen strecken, brachten den aber auch mit 27:25 nach Hause.

Auch die 1860-Frauen fahren mit einem 3:1-Hinspielerfolg im Rücken nach Sande. Allerdings muss Mindens Trainer Sebastian Kuna seine Mannschaft umstellen. „Aber in den vergangenen Wochen konnten wir die Ausfälle auch ganz gut kompensieren“, ist Kuna optimistisch.

 

 

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen
 canada goose outlet