Home   |   Impressum   |  Datenschutzerklärung  | Sams

Ein weiterer Spieltag im Erwachsenen-Bereich stand an. Hier gehts zu den Ergebnissen und Berichten zu den einzelnen Spielen.


Herren 1 Regionalliga

1. Niederlage gegen den ehemaligen Bundesligisten 

1. VC Minden : Moerser SC 1:3 (28:26, 25:27, 17:25, 19:25)

Minden (mt). Die Höhenflieger des 1. Volleyball-Clubs Minden sind unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Nach drei Siegen in Folge kassierten die Schützlinge von Trainer Michael Hahler in einem hochklassigen Spitzenspiel gegen den Moerser SC beim 1:3 im Otto-Michelsohn-Sportzentrum die erste Saisonniederlage. Fast 200 begeisterte Zuschauer, unter ihnen einige aus Moers, verabschiedeten anschließend beide Teams mit Ovationen in die Kabinen.

Männer, Regionalliga: 1. VC Minden - Moerser SC 1:3 (28:26, 25:27, 17:25, 19:25). Mindens Coach Hahler war nach dem Ende der Begegnung hin- und hergerissen. Zum einen trauerte er der großen Chance nach, mindestens einen weiteren Punkt auf der Habenseite zu verbuchen - schließlich hatte Minden beim 24:23 im zweiten Abschnitt Satzball zur 2:0-Satzführung - zum anderen war er von der Leistung seiner Akteure beeindruckt, die als Aufsteiger dem etablierten Team aus dem Rheinland in allen Sätzen alles abverlangten.

„Uns fehlen am Ende diese zwei bis drei Punkte in den entscheidenden Phasen. Da haben wir in den letzten beiden Sätzen bei Zwei-Punkte-Rückständen abreißen lassen und dann die Partie verloren. Doch wir sind auf einem guten Weg. Das Match hatte auf jeden Fall ein Top-Niveau“, sagte er, bevor er seine Nachtschicht in der Polizei-Leistelle antrat.

Guten Mutes war indes Hans-Peter Heisig, ehemaliger Vorsitzender des Volleyball-Kreises Minden-Lübbecke, nach dem Triumph „seines“ Moerser SC. „Wir sind extra früh angereist und haben noch gemeinsam im Mindener Hotel Exquisit gegessen, um wohl gestärkt in die Partie zu gehen. Am Ende hat es sich ausgezahlt“, sagte er und machte sich mit seinen siegreichen Volleyballern gleich weiter auf den Weg zum Restaurant Böhmerwald, um auf den Erfolg anzustoßen.

Bericht vom MT...



Herren 2 Landesliga

Derby-Niederlage nach hartem Kampf

VfB Gorspen Vahlsen : 1. VC Minden 3:1 (25:15, 25:23, 23:25, 29:27)

Mit Spannung erwartet wurde die Partie der beiden Aufsteiger aus Gorspen-Vahlsen und Minden. Das Derby verspricht immer wieder spannende und impulsive Paertien. So auch dieses Mal.
Nach gutem Beginn in Satz 1 verloren die VCler den Faden in ihrem Spiel und machten eine Vielzahl leichter sowie unnötiger Fehler. Dies spielte dem VfB in die Karten, der die Schwächephase zu nutzen wusste und den Satz deutlich für sich entschied.
Dies soll aber auch die einzige deutliche Entscheidung gewesen sein. Die folgenden Sätze verliefen fast identisch. Die 2. Herren des 1. VC Minden führten stets mit 2-3 Punkten, ehe man den Gegner durch zahlreiche leichtfertige Fehler (so in Satz 2 - 7 verschlagene Angaben) wieder aufbaute und herankommen ließ. Dies bedeutete, nach gutem Kampf, den ärgerlichen Satzverlust und den 2:0 Rückstand.

In Satz 3 ein ähnliches Bild, doch diesmal ohne die zahlreichen Eigenfehler. Und prompt wurde der Satz mit 25:23 zwar knapp aber verdient gewonnen.
Der vierte und letzte Satz bot alles, was diesen Sport ausmacht: Kampf, Willen, Dynamik, Frust, Geschwindigkeit und und und... So führten die Mindener zur Mitte des Satzes bereits mit 16:11, doch der VfB gab nicht auf, kämpfte sich heran und hatte plötzlich sogar 3 Satzbälle (24:21). Diese wusste der VC abzuwehren. So ging es hin und her, ehe die Abwehr auf Mindener Seite einmal unsortiert Stand, und der Satz und das Spiel so leider verloren ging. Gerne hätte man mindestens 1 Punkt entführt, aber an diesem Tag hat es nicht sollen sein.

Es spielten: Tobias Blaume, Marcel Dzaak, Max Haag, Kevin Krämer, Andreas Mertens, Dirk Röscher, André Schmidt, Daniel Schmidt, Marlon Schuppik

Bericht vom MT...


Herren 3 Bezirksliga

Sieg gegen den Kreisrivalen...

1. VC Minden : OTSV Pr. Oldendorf 3:1 (25:13, 25:17, 21:25, 25:22)


Damen 1 Verbandsliga

Guter Kampf wird nicht belohnt...

1. VC Minden : VoR Paderborn 1:3 (25:27, 10:25, 28:26, 22:25)

„Ich kann meinen Spielerinnen keinen Vorwurf machen. Sie haben gut gekämpft, doch am Ende hat man gesehen, dass uns Paderborn aufgrund der körperlich größeren Spielerinnen in Angriff und Block überlegen war“, resümierte VC-Trainer Manfred Schwarz nach der Pleite gegen das VoR-Team. Nach zwei verlorenen Sätzen machten es die VC-Spielerinnen in Abschnitt drei spannend, als sie nach einer 24:18-Führung plötzlich 24:25 in Rückstand lagen, den Satz dann aber doch 28:26 gewannen. In Satz vier fiel die Vorentscheidung, als Paderborn einen 8:12-Rückstand in eine 16:12-Führung umwandelte und am Ende beim 25:22 alle Mindener Aufholversuche abwehrte.

Bericht vom MT...



Damen 2 Bezirksliga

Heimpleite gegen Oldendorfer Damen...

1.VC Minden : OTSV Pr. Oldendorf: 0:3 (18:25, 21:25, 15:25)


Damen 3 Bezirksklasse

Neues System noch ungewohnt...

1.VC Minden : Bünder TV: 0:3 

Die Damen III des 1. VC Minden unterlagen beim heutigen Spiel dem Bündener Turnverein II mit 0:3 Spielsätzen. Die Spielerinnen des 1. VC Minden spielen seit kurzem mit einem neuen Läufersystem. Dass das neue Läufersystem noch nicht für alle Spielerinnen eine Selbstverständlichkeit ist, machte sich während des Spiels durch Unsicherheiten bemerkbar. Nichts desto Trotz gaben sich die Spielerinnen große Mühe. Die ertsen beiden Sätze verlor der 1. VC Minden nur knapp mit 21:25 bzw. mit 20:25 Punkten. Der dritte Satz verlief weniger gut mit lediglich 25:14 Punkten.

Besonders hervorragend waren die Aufschläge von Amelie Große sowie die Verteidigung von extrem kurzen Bällen durch Karina Sidenko.  Trotz der Niederlage gegen den Bünder Turnvereien, ist das heutige Spiel allein durch den Gewinn an Erfahrung positiv einzugliedern.



Damen 4 Kreisliga

Deutliche Niederlage gegen Rahden

TuSpo Rahden : 1.VC Minden: 3:0 (25:13, 25:17, 25:7)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.