wu20 mit großem Volleyball...

Die weibliche A-Jugend des VC verliert das Viertelfinale gegen den Westdeutschen Meister 2017

 

1. VC Minden : BSV Ostbevern 2:1 (25:15, 26:28, 16:14)

1. VC Minden : VoR Paderborn 2:1 (25:23, 20:25, 15:9)

1. VC Minden : TV Hörde 1:2 (15:25, 28:26, 11:15) Viertelfinale

1. VC Minden : VoR Paderborn 0:2 (18:25, 19:25)

1. VC Minden : VV Humann Essen 1:2 (25:22, 21:25, 19:21) Spiel um Platz 7

Mit 3 Spielen über jeweils 3 Sätze beendete der 1. VC Minden den ersten Tag der WDM in Hörde. 

In der Vorrunde konnten die jungen Damen aus Minden zwei Siege gegen den BSV Ostbevern und gegen VoR Paderborn landen und gingen als Gruppensieger in die Zwischenrunde. Die spontanen Rückmeldungen via MessangerDienst in die Heimat waren voll des Lobes für den Auftritt der Mannschaft. "Die beste spielerische und kämpferische Lesitung der Saison", so Trainerin Kristina Chabrouskaya. Dabei lieferte Alexa Hoffmann eine extrem starke Leistung mit tollen Abwehraktionen. Eine gute Aufschlagquote war ebenfalls ausschlaggebend für den Erfolg in der Vorrunde.

IMG 20170320 WA0006

In der Zwischenrunde trafen die VClerinnen dann auf den Gastgeber und späteren Westdeutschen Meister TV Hörde. Mit 15:25 verlor der VC klar den ersten Satz. Der zweite Satz wurde dann vom 1. VC Minden gewonnen. 28:26, tolle kämpferische Leistung. Im dritten Satz musste man sich dann aber mit 11:15 geschlagen geben. Das bedeutete am zweiten Tag die Platzierungsspiele um 5-8. Die Spielerinnen waren nach dem knapp verpassen Sieg enttäuscht und ein wenig niedergeschlagen. 

Das erste Spiel des Sonntags verloren die Mindener mit 18:25 und 19:25 gegen VoR Paderborn. Noch am Vortag konnte sich der VC gegen eben diesen Gegner durchsetzten. Man merkte der Mannschaft die Anstrengungen des ersten Tages deutlich an. Trotzdem konnten erneut Alexa Hoffmann und Merle Rosenkötter durch viele gelungenen Abwehraktionen bestechen. Auch Lena Bernhard, Wiebke Trott und Hannah Bolsius kamen immer wieder von Außen zu gekonnten Angriffen.

Im Spiel um Platz 7 lieferte der VC erneut ein packendes Spiel gegen Humann Essen. Alle Spielerinen kamen hier noch mal zum Einsatz und hielten das Niveau hoch. Anna Thielking konnte sich im Zuspiel für Agatha Janzen sofort ins Spiel einbringen. Ann-Christin Loferski im Außenangriff konnte ihr Können zeigen. Lisa Janzen, Leonie Kröger und Marieke Schwarz über Mitte bestachen und forderten die Gegner bis zum 19:21 im dritten Satz. 

Der VC Minden durchlief in diesem Turnier Höhen und Tiefen. Spannung und Dramatik waren in fast allen Spielen dabei. 4. Spiele im 3. Satz. Auf alle Fälle lieferten die Mindener A-Jugendlichen eine absolute Topleistung was den Einsatz angeht. Das Trainerteam Dunst-Bernhard und Chabrouskaya war stolz auf die Leistung der VC-A-Jugend.

Wir gratulieren euch zur einer tollen Saison und einer prima Leistung bei der Westdeutschen Meisterschaft 2017. 

Für den VC mit dabei: Lena Bernhard, Merle Rosenkötter, Hannah Bolsius, Wiebke Trott, Anna Thielking, Ann-Christin Loferski, Marieke Schwarz, Lisa Janzen, Agatha Janzen, Leonie Kröger, Alexa Hoffmann.

Das Team wurde betreut durch Kristina Chabrouskaya und Anja Dunst-Bernhard.


 WDMHoerde
 
 
 
Impressionen (Bildmaterial TV-Hörde):
VCBlock
Mindener Block mit Leonie und Alexa
 
Lena 
 Lena
 
VCTeam
Auszeit
 
Merle Abwehr
Merle